Die 13. Ausgabe unseres Community Reports erscheint glücklicherweise an einem Freitag, den 24. – oder ist hier ohnehin niemand abergläubig? Wenn die 7 allerdings eure Glückszahl sein sollte, dann freut es euch sicherlich, dass wir diesmal hinter die Kulissen des Windows Phone Blogs phoneseven.de schauen. Vorstellung und Interview in gewohnter Qualität nach dem Klick.

Phoneseven.de ist nach eigenen Angaben der größte deutschsprachige Windows Phone 7 Blog. Völlig klar also, dass sich die Themen vor allem um Microsofts mobiles OS drehen, aber nicht nur die Software, sondern auch die Smartphones, auf denen Windows Phone läuft, werden aufmerksam beobachtet. Für das Blog schreibt ein ganzes Team von Autoren, die sich bestens in ihrer Branche auskennen.

Wir sprachen mit Philipp Biel, dem Hauptverantwortlichen hinter phoneseven.de und BWL- & Management-Student der Otto Beisheim School of Management in Vallendar.

Was machst du, wenn du gerade nicht bloggst, twitterst oder facebookst…?

Wenn ich gerade nicht im Internet unterwegs bin, was so ziemlich selten der Fall ist, da ich eigentlich immer ein Smartphone dabei habe und wohl einfach nicht loslassen kann, verbringe ich meine Freizeit hauptsächlich mit meiner Freundin und/oder meinen Freunden. Wir gehen dann immer gerne etwas essen, ins Kino oder schwimmen.

Wie lautet dein Blog und woher kommt der Name?

Insgesamt sind in unserem Netzwerk drei Nachrichtenseiten/Blogs. Am interessantesten für die Leser hier ist natürlich unser Windows Phone Blog „phoneseven.de“, auf dem wir auch des Öfteren über die neuen Nokia Lumia-Geräte berichten und auch letztens noch ein Nokia Lumia 900 verlost haben. Die Namensgebung erfolgt immer in Absprache mit allen Mitarbeitern und Redakteuren, aber diesmal sind wir nicht selbst auf den Namen gekommen. Dies ist ein Werk des Vorbesitzer, von dem wir die Seite im März 2011 übernommen haben.

Was ist das Besondere an deinem Blog?

Ich denke, dass unsere Seite sich durch die Persönlichkeit der Autoren, die Nähe zu Microsoft und den Presseabteilungen der Windows Phone Gerätehersteller profiliert. Wir sind im ständigen Kontakt mit den verschiedenen Stellen, um unseren Lesern die aktuellsten und fundiertesten Nachrichten bieten zu können.

Wann hast du mit dem Bloggen begonnen und warum?

Begonnen hat diese „Sucht“ bereits im Oktober 2008 mit einem Kanal auf YouTube über die iOS-Geräte aus dem Hause Apple. Schnell stiegen die Zuschauerzahlen und Abonnenten. Daraufhin suchte ich mir internetaffine Mitstreiter mit denen ich dann verschiedene Nachrichtenseiten ins Leben ruf. Heute gehören zum „Biel Netzwerk“ die Seiten „Appleunity“, „android4you“ und natürlich „phoneseven.de“. Das Wunderbare ist, dass die Arbeit zwar immer mehr wird, es aber immer noch soviel Spaß wie am ersten Tag bereitet.

Wo ist aktuell dein Lieblingsort zum Bloggen?

Am liebsten bin ich ungestört in meinem Home Office. Hier hat man meistens seine Ruhe und kann auch zwischendurch mal abschalten oder sich vom Fernseher ablenken lassen. Sehr gerne schreibe ich aber auch aus den Pressebereichen von Messen, dort fühlt man sich unter Gleichgesinnten, alle respektieren einen und sind auch sehr hilfsbereit.

Wie unterstützt dich dein Smartphone bei der Arbeit am Blog?

Das Smartphone ist für mich mein mobiles Büro. Heutzutage braucht man für kleinere Arbeiten unterwegs einfach kein Notebook mehr. Diese Entwicklung finde ich Klasse! Unterwegs die Emails lesen, einige bereits beantworten, andere für Zuhause markieren, das Internet immer und überall nutzen zu können – vor 10 Jahren noch undenkbar! Also lässt mich das Smartphone die Arbeit, die mir sonst im Büro anfallen würde schon teilweise von Unterwegs erledigen.

Hast du schon mal einen Artikel komplett am Smartphone verfasst?

Nicht nur einmal! Das mach ich gerne auf Zugfahrten, da schreibe ich diese gerne einmal vor und schick sie später dann auf meinen Rechner, wo sie verfeinert werden. Aber auch ganze Postings habe ich bereits von meinem Smartphone getätigt.

Welches Modell nutzt du aktuell?

Durch meine Arbeit und den Betrieb dreier Seiten, die derzeit alle großen mobilen Betriebssysteme abdecken, bin ich im Besitz eines iPhone 4, eines HTC Wildfire S und natürlich eines Nokia Lumia 900. Am besten gefallen mir hierbei das iPhone und das Lumia. Auch wenn mir viele widersprechen werden, erkenne ich zwischen Windows Phone und iOS mehr Übereinstimmungen, als mit Android.

Welches war dein erstes Nokia und welches bleibt dein Alltime Favorite?

Mein erstes Nokia und zeitgleich mein erstes Mobiltelefon überhaupt war das Nokia 3410. Es hat mir für viele Jahre einen guten Dienst geleistet, hat bei den versprochenen Funktionen nie versagt und konnte auch den härtesten Bodenbelägen standhalten. Auch heute ist es noch mein Notfalltelefon, falls eines meiner Smartphones versagt. Somit ist es zugleich auch mein Alltime Favorite.

Wir danken Philipp für das Interview. Das Team von Phoneseven.de hält euch übrigens auch auf Facebook und Twitter auf dem Laufenden.