Normalerweise stellen wir im regelmäßig erscheinenden Community Report Blogs und ihre Redaktionen vor, die ihren Schwerpunkt zum Thema Smartphones oder Gadgets generell haben. Heute jedoch verabschieden wir uns von dieser Regel und schauen noch weiter über den Tellerrand als zuvor. Wir haben Zorra vom Kochblog “1x umrühren bitte aka kochtopf” zum Interview gebeten. Ganz ohne Gadgets geht es aber nicht und so dreht sich unser Gespräch auch diesmal wieder um die Technik, die Arbeit hinter den Kulissen eines Blogs und … das neue Nokia Lumia 920. Setzt euch und nehmt euch einen Keks…

Zorra ist bereits seit fast 10 Jahren Bloggerin und da sie gerne kocht und backt, ist ihr Genre natürlich das Koch- oder besser: “Foodblog”.

Wie würdest du dein Blog unseren Lesern beschreiben?

Normalerweise stellt Julian hier ja Gadget- und Technik-Blogs vor, aber auch ein Foodblogger verwendet Technik. Nicht nur zum Kochen sondern eben auch zum Bloggen. Natürlich drehen sich die meisten Blog-Beiträge ums Essen, aber ab und zu werden auch mal Küchen-Gadgets vorgestellt.

Was ist das Besondere an deinem Blog?

Die monatlichen Blog-Events, dank denen es eine große Übersicht von themenbezogenen Rezepten im Blog gibt. Bei diesen Events kochen und backen bis zu 80 – oder beim World Bread Day sogar über 300 Blogger – zu einem vorgegebenen Thema. Der Gastgeber des Events – übrigens jeden Monat ein anderer – fasst alle eingegangen Rezepte in einem Beitrag zusammen. Da kommen ganz tolle Rezepte zusammen. Besonders ist auch der Kulinarische Adventskalender, den ich seit 2005 organisiere. Ebenfalls eine Web 2.0 Sache, jeden Tag im Advent befüllt ein anderer Blog ein Türchen, zudem gibt es auch noch voll viele Geschänkli zu gewinnen.

Kochtopf ist seit 2004 dein Blog und wohl eins der ersten Foodblogs – was hat dich damals dazu bewogen?

Alles hat mit meinem persönlichen Blog zorra im Februar 2003 angefangen. Da führte ich schon von Beginn an die Rubrik gekocht. Als dann immer mehr Foodblogs aufkamen – auch in der deutschen Bloggerszene – habe ich im September 2004 1x umrühren bitte aka kochtopf als Gemeinschafts-Foodblog gestartet. Mit den Jahren hat sich das jedoch etwas geändert,  inzwischen  wird das Blog hauptsächlich nur noch von mir gefüttert, außer natürlich bei den Blog-Events. Ab und zu gibt es auch noch ein paar Gastbeiträge.

Hattest du zuvor bereits Blog-/Schreib-Erfahrung?

Da ich schon länger im Web unterwegs bin, hatte ich auch eine eigene Homepage. Die ist zum Glück in der Versenkung verschwunden. Das zorra-Blog ist noch da. 1x umrühren bitte aka kochtopf und die dazugehörende kochtopf Facebook-Fanpage beanspruchen viel Zeit, so dass ich dort nur noch sporadisch schreibe.

Wo ist aktuell dein Lieblingsort zum Bloggen?

Im Esszimmer direkt neben der Küche.

Für wie wichtig hältst du Dienste wie Twitter, Facebook und YouTube als zusätzliche Kanäle parallel zum Blog?

Alle Kanäle haben ihre Berechtigung. Im Blog kann ich schnell auf Fragen von Lesern antworten. Bei Facebook und Twitter geht die Kommunikation noch schneller und einfacher.  Videos sind ebenfalls ein gutes Medium um Kochtipps und Tricks weiter zugeben. Ich habe auch ein kochtopf-TV YouTube-Kanal. Der ist leider etwas vernachlässigt, da für mich das Filmen bzw. das Schneiden der Videos ziemlich aufwendig ist.

Was machst du am liebsten, wenn du gerade nicht bloggst, twitterst oder facebookst…?

Na, was wohl? Kochen und Backen. Letzteres bzw. Brotbacken ist meine Passion, deshalb habe ich auch seit 2010 ein Brotback-Projekt bei dem ich aus einem Basisrezept jeden  Monat ein anderes Brot backe. Die Rezepte aus den Jahren 2010 und 2011 habe ich auch es als PDF zum kostenfreien Download verfügbar gemacht.

Wie unterstützt dich dein Smartphone bei der Arbeit am Blog und welches Modell nutzt du aktuell?

Meine Blog-Beiträge schreibe ich am liebsten auf dem PC. Das Lumia 800 und seit neustem das 920 kommt aber immer mit in die Küche. Da kann ich wenn ich warten muss – zum Beispiel bis das Wasser kocht – schnell meine Mails checken, gucken was auf Facebook oder Twitter los ist oder einfach andere Foodblogs lesen.

Wie kam es zu den „Lumia-Cookies“?

Ich wurde von Nokia angefragt, ob ich Lust hätte Lumia Cookies zu backen und dabei auch gleich die Lumia 920 Kamera auszutesten. Natürlich hatte ich Lust und was die Kamera betrifft, die ist wirklich Spitze!

Wir danken Zorra für das Gespräch und gratulieren zu den gelungenen Lumia-Cookies! Wer jetzt Keks-Hunger bekommt, der kann sich vor Ort in ihrem Blog von dem Rezept inspirieren lassen und zu Weihnachten mal ganz neue Keksformen anpacken! :)