Im Fernsehen und im Radio läuft wie gewohnt nichts Interessantes, wenn man Zeit dafür hat? Und die beliebtesten YouTube-Links eures Freundeskreises habt ihr auch schon zur Genüge gesehen? Im Internetzeitalter sind Podcasts vielleicht die interessantere Alternative. Podcasts sind nicht nur speziell auf eure Interessen zugeschnitten und kostenlos, sondern auch immer verfügbar. Wir stellen euch heute interessante Podcast-Apps für eurer Nokia Lumia vor.

Im Windows Phone Marketplace gibt es zahlreiche Apps für Podcasts. Wir haben ein wenig recherchiert und festgestellt, dass die kostenlosen Apps gegenüber den kostenpflichtigen keine Nachteile mit sich bringen. Dann haben wir unsere Favoriten ausgewählt.

TuneIn Radio

TuneIn Radio ist viel mehr als nur eine Podcast App, denn neben Podcasts unterstützt die App auch noch Radiosender aus der ganzen Welt – ganz unabhängig davon, wo ihr euch gerade auf der Welt befindet. Manche eurer Interessen sind sicher so speziell, dass es keinen Radiosender gibt, der speziell darauf zugeschnitten ist?! Dann habt ihr beste Chancen in der Podcast-Sektion fündig zu werden. Denn ihr könnt euch dort entweder durch sehr umfangreiche Kategorien navigieren, um zu sehen, was es alles gibt oder die Suchfunktion nutzen und dann so nach gezielten Programmen suchen.

Völlig unabhängig davon, für was ihr euch interessiert, TuneIn Radio bietet 50.000 Radiosender und 1,2 Millionen abrufbare Streams. Natürlich kann jeder davon einfach auf eure Startseite gepinnt werden. Die App ist kostenlos.

Simply Podcast

Nachdem Installation der kostenlosen Simply Podcast App, habt ihr direkt verschiedene Podcasts abonniert. So werden euch direkt die Funktionen der App demonstriert. Selbstverständlich könnt ihr über den Plus-Button eigene Abonnements hinzufügen. Wenn ihr lange auf einen abonnierten Podcast drückt, so erhaltet ihr die Option diesen aus euren Abos zu löschen.

Um einen Podcast zu abonnieren, muss die URL des RSS-Feeds angegeben werden. Klar, es wäre viel bequemer, einen gespeicherten Podcast schnell aus einem Verzeichnis zu wählen. Simply Podcast hat aber den wichtigen Vorteil, dass man über die RSS-Adresse sehr spezielle oder brandneue Podcasts hinzufügen kann, die nicht in einer vorgegebenen Datenbank gespeichert sind. Denn dann bekämen manche andere Apps Probleme.

Podcasts!

Die meisten Podcasts sind im Audioformat, aber trotzdem kann ein Podcast auch eine FernsehVideosendung sein. Die App Podcasts! unterstützt beide Formate, das hebt sie von vielen anderen ab. Wenn ihr durch eine bestimmte Kategorie browst, bekommt ihr auf zwei Bildschirmen nebeneinander jeweils die Audio- und Video-Podcasts angezeigt. Über die Eingabe eines RSS-Feeds können zusätzliche, nicht gelistete Podcasts hinzugefügt werden.

Die App bietet auch die Option, einzelne Podcasts herunterzuladen. Dann müsst ihr sie nicht streamen, sondern könnt sie unterwegs hören und euren Datentraffic gering halten. Auch das unterstützt nicht jede Podcast-App. Egal ob ihr gerade einen Video- oder Audio-Podcast abspielt, ihr könnt diesen auch einfach im Hintergrund laufen lassen und nebenbei andere Dinge auf eurem Smartphone ausführen. Auch diese App ist kostenlos.

Die vorherigen Apps sind alle englischsprachig und bieten auch in erster Linie englische Podcasts an, jedoch muss niemand auf seine liebsten deutschen Podcasts verzichten. Das englische Überangebot lässt sich kaum vermeiden, schließlich bietet die Weltsprache Englisch mit Abstand das größte Podcastangebot. Trotzdem sind in jeder der vorherigen Apps auch alle relevanten, deutschsprachigen Podcasts gelistet.

BBC Podcast Lounge

Anders dagegen ist es bei der BBC Podcast Lounge, der App der bekannten britischen TV- und Radiosendergruppe. Falls ihr nur BBC Podcasts hören wollt, dann reicht euch vielleicht diese App aus, denn das Angebot ist ziemlich umfangreich. Die BBC Podcast Lounge vereint die vielfältigen BBC Radiosender, wie zum Beispiel Radio 2 (der erfolgreichste britische Radiosender) oder BBC Radio 4, welches für seine Diskussionsrunden und Spoken Word Sendungen bekannt ist. Auch trug BBC Radio 1 entscheidend dazu bei, dass das Musikgenre Dubstep vom Unterground in den Mainstream transportiert wurde.

Die BBC-App unterstützt Musik und Videoangebote, alle können auch im Hintergrund laufen oder auf den Startbildschirm gepinnt werden. Insgesamt bietet die App über 350 individuelle Sender. BBC Fans kommen auf ihre Kosten, müssen für die App allerdings auch einen kleinen Betrag zahlen. Wie üblich, könnt ihr die BBC Podcast Lounge App jedoch vorher kostenlos testen.

Welche Podcasts hört ihr so? Hört ihr überhaupt Podcasts? Die Redaktion ist auf eure Empfehlungen gespannt. Vielleicht habt ihr ja Einfluss darauf, was bald in unseren Redaktionsräumen während der Arbeit läuft ;)