Beim Spiel Blockfall müssen Benutzer Motorik, Gehirnleistung und das Reaktionsvermögen unter Beweis stellen. Das optisch und akustisch ansprechende Spiel fesselt und erhielt seit der Veröffentlichung vor wenigen Wochen einiges an Aufmerksamkeit. Mit dem Nokia Smartphone Blog sprach der junge Entwickler Seyit Yilmaz über den Entstehungsprozess von Blockfall, den persönlichen Hintergrund als technikbegeisterter Student und warum die App exklusiv für Windows Phone entwickelt wurde.

Seyit, stellt dich und eure Firma Areon zuerst einmal vor!

Areon besteht aus den beiden Cousins Seyit Yilmaz und Onur Karaman. Wir sind 22 und 23 Jahre alt und studieren im vierten Semester Kommunikationsdesign und Medieninformatik in Wiesbaden. Als Technikbegeisterte haben wir schon immer die aktuellen Trends der Tech-Welt verfolgt. Da wir uns schon 2010 für Windows Phone entschieden haben, sind wir mit der Entwicklung für den Marketplace vertraut. Damals war der Mangel an Apps ein Hauptkritikpunkt. Als unser Studium begann, haben wir uns spontan entschlossen, auch eine App zu bauen. Mittlerweile sind Apps ein Hauptkriterium bei der Kaufentscheidung eines Smartphones. An diesem Strang wollten wir ziehen.

Ihr habt jetzt die Gelegenheit, unsere Leser in ein paar Sätzen davon zu überzeugen, Blockfall für 0,99 EUR zu kaufen. Los geht’s!

Blockfall ist ein kleines, simples, aber ziemlich herausforderndes Spiel. Ziel ist es, innerhalb 60 Sekunden so viele Blöcke wie möglich abzuarbeiten, gleichzeitig jedoch so wenig Fehler wie möglich zu machen. Je besser man sich anstellt, desto mehr Punkte und Power-Ups erhält man. Es unterstützt auch einen Multiplayer-Modus, bei dem man gegen zufällig gewählte Mitstreiter aus der ganzen Welt spielen kann. Die Grafik ist schlicht, aber schön und die Animationen und Sounds sind toll. Außerdem startet die App innerhalb einer halben Sekunde, es kann also direkt losgehen.

Wen wollt ihr mit Blockfall ansprechen? Überbrückt das Spiel die kleinen Wartezeiten im Alltag oder nimmt man sich extra Zeit, um Blockfall zu spielen?

Spiele sind immer eine Präferenz-Sache. Einige spielen, wenn sie sich zu Hause langweilen, andere spielen unterwegs, um Zeit zu überbrücken. Dann gibt es auch Menschen, die nur dann spielen, wenn sie eigentlich viel zu tun haben. Natürlich wollen wir jede Art von Spieler zufriedenstellen. Blockfall ist aber vor allem für jene interessant, die Motorik, Hirn und Reaktionsvermögen mit einer Menge Spaß testen möchten. Auch weil Blockfall unheimlich schnell lädt, muss man sich also nicht extra die Zeit einteilen, um das Spiel genießen zu können.

Warum habt ihr Blockfall exklusiv für Windows Phone entwickelt und welche Chancen seht ihr in dem System?

Wir sind Windows Phone User seit dem ersten Tag. Wir wollen Firmen unterstützen, die tatsächlich innovative und nachhaltige Produkte schaffen. Windows Phone war einfach etwas Neues, es war frisch und anders. Es sah wunderbar aus und ging flott von der Hand. Wir mochten die Bedienung, die Geschmeidigkeit des Betriebssystems und das ganze User Interface, weniger ist in der Tat mehr. Also sprangen wir auf den Zug auf.

Neben vielen Kritiken, die Windows Phone wegen des mangelnden App-Angebots einstecken musste, gab es auch viel Positives zu berichten. Seither hat sich Windows Phone gut geschlagen. Die Partnerschaft mit Nokia war aus unserer Sicht ein riesiger Erfolg, die Nachfrage wächst stetig und somit auch das Angebot.

Wir werden oft gefragt, wieso wir Apps für Windows Phone entwickeln und nicht für iOS oder Android. Der Gedanke liegt nahe, dass wir natürlich für das System entwickeln, welches wir auch selbst nutzen. Darüber hinaus wollen wir Windows Phone unterstützen, indem wir ein paar schöne Apps gestalten. Das Metro-Design ist absolut genial. Vergleicht man den Windows Store mit der Konkurrenz, kommt noch ein weiterer Gedanke zum Vorschein: Hätten wir für Android oder iOS entwickelt, wäre unsere App nur ein kleiner Tropfen in einem Meer aus Apps. Im Windows Store jedoch ist eine gute App schon eine Pfütze und fällt somit eher auf. Glücklicherweise wurden wir in dieser Annahme bestätigt, denn es gibt immer noch tausende Apps im Store, die nicht ein einziges Mal heruntergeladen worden sind. Da sind wir mit unseren knapp 20.000 Downloads innerhalb einiger Wochen doch sehr zufrieden.

Wir denken und hoffen, dass sich Windows Phone weiter behaupten wird. Menschen sollen sich nicht nur zwischen einem iPhone oder Galaxy entscheiden müssen.

Von euch sind außerdem noch weitere kostenlose Apps im Windows Phone App Store erschienen. Warum habt ihr euch dieses Mal entschieden, für Blockfall eine geringe Gebühr zu erheben?

Unsere erste App war die Food Database. Wir haben sie entwickelt, weil wir sie im Windows Store vermisst hatten. Die App wird täglich heruntergeladen und wir planen bereits ein Update in den kommenden Wochen. Die Grundfunktionen der Food Database wollen wir den Kunden nicht berechnen, immerhin sind sie auch auf anderen Plattformen kostenlos. Latinum hingegen war ein Experiment, welches wir innerhalb der Semesterferien erstellt haben. Auch dafür wollten wir kein Geld, nur ein wenig Aufmerksamkeit.

Blockfall dagegen war sehr zeit- und arbeitsaufwendig. Wir haben viel Energie, Liebe und Kundenwünsche in die App gesteckt. Mit 99 Cent, dachten wir uns, verlangt man nicht zu viel. Immerhin muss sich unsere Arbeit auszahlen, damit wir auch in Zukunft gute Apps zu kleinen Preisen entwickeln können.

Welchen Stellenwert nehmen Games in eurem Leben ein? Welches sind eure Favoriten auf dem Smartphone?

Als technikbegeisterte Jungs waren wir von klein auf mit Spielen konfrontiert. Spiele sind eine starke Inspirationsquelle und nehmen bei uns einen signifikanten, jedoch gesunden Stellenwert ein. Wir hängen nicht 24/7 am Controller, aber wenn gute Spiele auf den Markt kommen, nehmen wir uns die Zeit, diese zu testen.

Auf dem Smartphone halten wir Cut The Rope für einen vollen Erfolg. Es ist super gestaltet, das Spielprinzip ist leicht verständlich und es ist nicht zu einfach. Darüber hinaus ist Temple Run super, Angry Birds hat seine Aufmerksamkeit nicht ohne Grund verdient und optisch finden wir Contre Jour fabelhaft.

Wie beurteilt ihr generell das Gaming auf Smartphones? Ist es eine ‘nette Spielerei’ oder ist es eine echte Alternative zu richtigen Konsolen- und PC-Spielen?

Eine Alternative ist es in unseren Augen nicht. Natürlich haben heutige Smartphones genug Power, um schöne Grafiken darzustellen. Doch vor einem großen Bildschirm mit einem Controller ist es einfach eine ganz andere Welt. Das bedeutet jedoch nicht, dass Smartphone-Games nur eine nette Spielerei sind. Ganz im Gegenteil, sie eignen sich hervorragend für den Alltag, man sitzt ja nicht nur zu Hause. Wenn man unterwegs ist, sollten adäquate Spiele verfügbar sein. Im Zug will sich niemand fünfminütige Zwischensequenzen von 3D-Spielen ansehen, um die Story verfolgen zu können. Ein kleines, simples Spiel ist in der Situation die bessere Wahl.

Wie ist die Unterstützung, die Nokia und Microsoft ihren Entwicklern bieten? Habt ihr schon von der ‘Lass es kacheln!’-Aktion oder dem AppCampus gehört?

Was Nokia angeht, ist es hervorragend. Wir stehen in engem Kontakt mit dem amerikanischen Sitz von Nokia und wurden mehrfach erstklassig beraten und unterstützt. An einer Schraube würden wir allerdings gerne etwas drehen: der App-Zertifizierungs-Prozess von Microsoft. Es dauert in der Regel 5-7 Tage, bis eine App geprüft und veröffentlich ist, auch wenn es nur ein Update ist. Es ist toll, dass Microsoft die Apps prüft (anders als bei manch anderen Stores), aber wir wünschen uns eine effizientere Methode für die Zukunft. Das Auszahl-System hat hier und da noch kleine Mängel, aber nichts, was wir als dramatisch bezeichnen würden.

Vom AppCampus haben wir gehört. Wir werden unser Glück wohl versuchen und hoffen, dass daraus etwas wird. Natürlich wünschen wir jedem Teilnehmer viel Glück!

 

Wir danken Seyit und Onur für das Interview. Wenn ihr den beiden weitere Fragen stellen möchtet, dann wendet euch einfach in den Kommentaren an sie. Oder ihr postet einfach eure Highscore bei Blockfall und startet den Wettbewerb direkt hier! ;)